Sämtliches Material auf dieser Seite untersteht dem Copyright © 2003-18
European Guild of Canine
 Bowen Therapists

Ausbildungen - Aufnahmebedingungen

Zur Ausbildung zugelassen werden Personen, welche die folgenden Bedingungen erfüllen:
EGCBT Graduates - UK 2004
•  Alle angehenden Studenten (Hausgebrauch und Practitioner Ausbildung) müssen einen Grundlagenkurs in Bowen Technique für Menschen absolviert haben, bevor sie mit der Canine Bowen Technique Ausbildung beginnen dürfen. Damit wird sichergestellt, dass die Studenten bereits ein grundsätzliches Verständnis der Bowen Technique haben und die Technik bereits an Menschen üben konnten bevor sie mit Hunden arbeiten.
Vor der Erlangung des EGCBT Practitioner Zertifikats in Canine Bowen Technique, müssen Studenten der Practitioner-Ausbildung ein weiteres Bowen-Menschenausbildungstraining absolviert haben. Dies um sicherzustellen, dass Sie als zertifizierte Practitioner ein ganzheitliches Verständnis der Bowen Technique haben. Dieses weitereführende Bowen-Menschentraining kann entweder vor, während oder nach der Absolvierung der Canine Bowen Technique Ausbildung belegt werden. Die gleichzeitige Absolvierung der Ausbildung für Mensch und Hund bringt aber einen grossen Arbeitsaufwand mit sich, da dann gleichzeitig zwei Arbeiten mit Fallstudien zu verfassen sind.
Tierärzte, Tierarzthelfer und bestimmte vollzeitbeschäftigte Gesundheitspraktiker für Hunde müssen zur Erlangung des EGCBT Practitioner Zertifikats keine weitere Bowen-Menschenausbildung absolviert haben. Vor Beginn der Canine Bowen Technique Ausbildung sollten sie aber den Grundlagenkurs in Bowen für Menschen abgeschlossen haben.
Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen über die Bowen-Menschenausbildung. Es gibt verschiedene Ausbildungsangebote.
•  Bewerber müssen ihre Fähigkeiten im Umgang mit Hunden nachweisen, indem sie einen kurzen Überblick über ihre Erfahrungen in der Arbeit und dem Zusammenleben mit Hunden geben.
•  Die Ausbildung beinhaltet viel praktische Arbeit. Folglich sollten Studenten idealerweise ihren eigenen Hund mitbringen. Damit ist gewährleistet, dass bereits ein Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Student besteht und die praktische Arbeit mit minimalem Stress für den Hund geübt werden können.
•  Das Wohlergehen der Hunde hat erste Priorität. Um die Gesundheit und das Wohlbefinden der teilnehmenden Hunde zu sichern, müssen sie innerhalb der letzten sechs Monate tierärztlich untersucht worden sein und die Teilnehmer müssen eine schriftliche Einwilligung des Tierarztes über die Anwendung der Canine Bowen Technique am Hund vorlegen.
•   Es besteht kein Anspruch darauf, während der Theorieeinheiten Hunde mit in den Seminarraum nehmen zu können. Es ist deshalb wichtig, dass die teilnehmenden Hunde sich im Auto, in einer passenden Hundebox (von Ihnen selber mitgebracht) oder im Hotelzimmer wohlfühlen können. Es gibt genügend Pausen, damit die Teilnehmer ihre Hunde versorgen können.
Kontaktieren Sie uns bitte, falls dies problematisch ist.
•  Die Teilnehmenden sind für ihre Hunde vollumfänglich selbst verantwortlich. Sie werden gebeten, einen Nachweis für ihre persönliche Haftpflichtversicherung mitzubringen oder persönlich Verantwortung zu übernehmen für Unfälle oder Verletzungen, die ihre Hunde während der Ausbildung verursachen könnten.
Zurück
Zurück
Zurück
EGCBT - small logo